Frühling auf der Fensterbank

Habt ihr es auch schon gemerkt? Die Tage werden wieder länger! Frühling ist in Sicht! Auch in Schafhausen werden das erste zarte Grün, das erste Gänseblümchen und der erste Tag ohne Wollunterhosen sehnsüchtig erwartet. Doch bis es so weit ist, braucht es noch ein wenig Geduld. Wie könnte man sich die Zeit bei eisigen Außentemperaturen da besser vertreiben, als schon ein paar Vorbereitungen für den Frühling zu treffen?

Die Bewohner Schafhausens jedenfalls kümmern sich jetzt schon um den grünen Nachwuchs für den Garten, hegen und pflegen Sprösslinge, die nach den letzten Frostnächten ins Freiland umziehen dürfen und sorgen für frische Kräuter auf der Fensterbank.

Ich habe mich von ihrer guten Laune anstecken lassen und selbst mit der Anzucht begonnen. Damit ich auch in zwei Wochen noch weiß, was ich wo gesät habe – und damit es ein wenig bunt wird, auf meiner Fensterbank – lasse ich von den Schäfchen Schilder halten.

Das Beste daran kommt zum Schluss: Diese kleinen Helfer gibt’s bald für meine Newsletter-Abonnenten als Mal- und Bastelvorlage zum Download.

schließen